Letzte Artikel von admin

WordPress – CMS Webseitensoftware UPDATE!

Früher oder später werden wir gezwungen sein, den bevorstehenden WordPress-Update 5.0 in Angriff zu nehmen. Da die Webseiten modular aufgebaut werden, besteht mit weiterem Zuwarten die Gefahr, dass die installierten Bestandteile wie z.B. Kontakformular, Bildergalerien, Shop, etc. eines Tages nicht mehr die gleiche Sprache sprechen wie die Webseitensoftware WordPress. Das kann dazu führen, dass Bereiche auf der Webseite nicht mehr einwandfrei angezeigt werden können oder überhaupt nicht mehr erscheinen. Auch wenn wir nicht vorhersagen können, wann welche Entwickler ihre Softwareversionen anpassen, sind wir der Meinung, dass ein Update bis Ende 2020 sinnvoll ist.

Impressum und Datenschutzerklärung

Per Gesetz ist ein Impressum Pflicht in der Schweiz. Das Impressum dient dazu, unlauterem Wettbewerb entgegenzuwirken und insbesondere wenn Geld fliesst, kann ein Impressum verlangt werden. Ganz unbürokratisch reichten bis anhin die Kontaktangaben auf einer Kontaktseite oder in der Fusszeile oder irgenwo auf der Seite. Jetzt empfehlen wir aber ein Impressum auf deiner Webseite zu platzieren.

„Unlauter handelt insbesondere, wer Waren, Werke oder Leistungen im elektronischen Geschäftsverkehr anbietet und es dabei unterlässt klare und vollständige Angaben über seine Identität und seine Kontaktadresse einschliesslich derjenigen der elektronischen Post zu machen […].“

Die entsprechende Gesetzesregelung in der Schweiz findet sich im Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) im Art. 3 Abs. 1 lit. s Ziff. 1 UWG:

Ein Impressum muss mind. folgende Angaben enthalten:

  • kompletter Name oder der Name des Unternehmens
  • Adresse oder der Sitz des Unternehmens (Postfach reicht nicht aus)
  • E-Mail-Adresse (Kontaktformular reicht nicht aus. Ausserdem darf die E-Mail-Adresse nicht als Bild „getarnt“ werden.)

Ergänzend können im Impressum auch Haftungsausschluss für externe Links und Urheberrechte erwähnt werden. Impressum und Datenschutzerklärung (Standardtext) sowie ggf. AGB’s sind Unterseiten auf der Webseite. Zu erreichen mit einem Link der in der Regel in der Fusszeile oder im untersten Balken nach der Fusszeile, wenn vorhanden, platziert wird. Meistens in einer kleineren Schrift dargestellt. Ein Beispiel in der Fusszeile: www.visions4you.ch

 

SEO Suchmaschinenoptimierung und Google Ranking

Wir haben vermehrt festgestellt, dass die Suchmaschine Google beim Scannen der Webseiten eine gewisse Eigendynamik entwickelt. Es werden in den Suchresultaten nicht mehr nur Auszüge aus den Seitentexten generiert und dargestellt, sondern auch Bilder oder sogar Seiten, die nicht in der Menüstruktur aufgelistet sind und eigentlich nur im Hintergrund per internem Link erreicht werden sollten. Wir sind weder die Ersten noch die Einzigen, die Handlungsbedarf sehen und es gibt bereits eine breite Auswahl an Modulen (Plugins) die der Willkür von Google entgegenwirken.

Damit bei einer Google-Suche die Webseite wunschgemäss angezeigt wird, braucht es allerdings weitere Aktionen:

  1. Installation von einem SEO-Plugin. (Empfehlung; Yoast-SEO für WordPress, kostenlos) Dieses Modul enthält diverse Werkzeuge die vertiefte Einstellungen zulassen.
  1. Fokus-Schlüsselwort definieren. Nach der Installation vom empfohlenen Plugin kann auf jeder einzelnen Seite deiner Webseite ein Fokus-Schlüsselwort definiert werden. Das Fokus-Schlüsselwort oder die Schlüsselphrase ist der Suchbegriff, für den eine Seite am besten gefunden werden soll. Es handelt sich hier nicht um ein Wort sondern um einen Satz. Es gilt zu überlegen, nach welchem Satz die Leute deine Dienstleistung suchen.
    Beispiel einer Fokus-Schlüsselphrase
    für eine Hundeschule in Basel. Anstelle von den weitverbreiteten Begriffen wie „Hunde“ oder „Hundeschule“, ist es zu empfehlen in der Fokus-Schlüsselphrase mehreren Wörtern zu nutzen – im Beispiel der Hundeschule könnte das „hundefreundliches Welpentraining in Basel“ heissen. Damit erhöht sich die Chance von Personen gefunden zu werden, die nach diesem Dienst in dieser Region suchen.
  1. Google Snippet optimieren. Snippets sind die Informationen, die dem Nutzer innerhalb der Suchergebnisse angezeigt werden. Es steht nur begrenzter Platz zur Verfügung (145 Zeichen), umso entscheidender ist es, vorher genau zu überlegen, was den Suchenden interessiert. Diese Kurzbeschreibung der Seite wird ebenfalls für jede einzelne Seite definiert.

 

Letzte Kommentare von admin

Keine Kommentare von admin noch